Als Kind durfte ich schon mit meinem Großvater in seiner Werkstatt Zinn/BleiSoldaten gießen. Über die Jahre gerieten meine Zinnformen und das Zinngiessen in Vergessenheit. Als wir dann nach unserer Hochzeit 2002 in unsere neue Wohnung gezogen sind kamen beim Umzug auch die Formen wieder zum Vorschein.

Meine Frau wurde neugierig was ich denn da wohl für ein Schätzlein geborgen hatte und so habe ich sie in mein altes Hobby eingeweiht. So fing alles an. Wir gossen die Figuren und verkauften ab und an welche auf einer Internet-Plattform. Ab und zu bemalte meine Frau auch diverse Figuren aber Soldaten waren ihr auf Dauer nicht genug, dann mussten die ersten Weihnachtsanhänger her...

So kam im Laufe der Jahre eine beträchtliche Anzahl Gießformen verschiedener Hersteller wie Zinnbrigade, Nürnberger Meisterzinn und Prince August um nur einige zu nennen zusammen.

Durch diverse Kontakte und auch dank der Übernahme einiger Schiefergießformen von einer ehemaligen Offizinn, lernt meine Frau jetzt das Gravieren in Schiefersteine und das kunstvollere Bemalen der Figuren bei Andreas Trost ...

Ihr erstes Stück war das Hülbener Wappen das wir bei uns im Ort bei der ersten Hobby-Künstleraustellung verkaufen durften.

Heute können wir einen stattlichen Schiefer-Formenbestand unser eigen nennen.

Über uns